»

Masthead header

Reportage in der Chirurgischen Universitätstierklinik München

Für Isa als Tierärztin ist es ja kein Problem, sich mal wieder in den OP zu stellen und den Doktor zu mimen. Für Franziska allerdings war es Premiere. Und auch wenn sie zwischendurch einen kleinen Anflug von Übelkeit verspürte, hat sie tatsächlich bis zum Ende durchgehalten und alles fotografiert! Immerhin dauert der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenkes zwei Stunden! Das Ergebnis ist eine interessante Reportage und eine Fotografin, die sich jetzt hervorragend mit der Hüftgelenksydysplasie des Hundes auskennt.

 

... Alles fing harmlos an ... Isa im Interview mit Frau Professor Matis ...

... aber dann gingen die beiden in den OP ... oh je!!! ...

... mir wird übel! ... Nein! ... Jetzt hab ich extra dieses Outfit angezogen, also zieh ich das durch! ...

 

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten
m e n ü
B l o g a r t i k e l