»

Masthead header
 bio picture
  • Hinter den Kulissen von tiere life

    Liebe Blog-Besucher,
    wenn Sie wissen wollen, was hinter den Kulissen des Magazins "tiere life" so alles passiert, dann lesen Sie rein in unseren Blog und durchstöbern unsere kleinen Geschichten. Hier verraten wir Ihnen, wie unsere Arbeit ausserhalb des Büros so aussieht, welche Aufgaben jede einzelne von uns hat, was jede von uns ausmacht und mit welchen Problemen auch wir Tag täglich zu kämpfen haben.
    Diejenigen von Ihnen, bei denen wir zu Hause waren, um Ihre Tiere zu fotografieren, oder die wir auf einer Ausstellung getroffen haben, werden sich sicher an die ein oder andere Situation erinnern, wenn sie das lesen und sich zum Teil sogar wieder finden.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

    Herzlichst
    Ihr Team von tiere life

Wenn Schlangen ihre Ruhe wollen …

Wenn Schlangen ihre Ruhe wollen …

Nach all der Reiserei haben wir uns entschlossen für den Zoobericht einen Zoo in unserer Nähe zu besuchen. Und siehe da! Es gibt tatsächlich einen ausgefallenen Reptilienzoo mitten in Regensburg. Da haben wir natürlich sofort einen Termin vereinbart und uns auf den Weg gemacht. Der Leiter des Zoos war so freundlich, uns zu einem Zeitpunkt zu bestellen, an dem der Zoo für Besucher schon geschlossen hatte, sodass wir uns bzw. Franziska sich so richtig „austoben“ konnten. Wer will schon Schlangen hinter Glas fotografieren? Wer eine richtige Tierfotografin sein will hat doch nicht Angst vor einer schlafenden Giftschlange und schließlich ist ja Isa als Frau Doktor dabei und der Zoodirektor wird schon ein Gegengift im Schrank haben …oder?

Na also … geht schon … noch ein bisschen näher … noch ein bisschen … gleich ist es perfekt … nur noch ein bisschen näher …. UND … Zisch!!!

… Da ist die Schlange Gott sei Dank nur gegen die Kamera gesprungen … und Franziska vor Schreck hinten an der Wand gelandet! … Aber immerhin, das Foto ist perfekt und die Fotografin zufrieden!

 

Ein schönes Tier .... das keine Fotografinnen mag .... :)

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten

Fotoshooting auf der CACIB in Nürnberg

Unser kleiner Anteiber Franziska hat sich in den Kopf gesetzt, mit der Studioanlage zu Tierausstellungen zu fahren und Tiere zu fotografieren. Und weil Franziska nicht locker lässt, bis die Dinge erledigt sind, dazu aber auch noch hohe Ansprüche an die Durchführung ihrer Idee hat, haben wir uns für eine Hundeausstellung in unserer Nähe entschieden und die CACIB in Nürnberg ausgesucht. Gut dass Isa’s Vater gerade Zeit hatte und sich zudem bereit erklärte, uns mit Freund Peter einen Messestand aufzustellen. Unser erster „tiere life Fotostand“!!! Ehrlich gesagt hatten wir damit gerechnet, dass wir pro Tag vielleicht fünf bis sechs Hunde fotografieren, aber es kommt ja immer alles anders als man denkt. Nach anfänglicher Skepsis liefen uns Züchter und sonstige Hundebesitzer schließlich den Stand ein, sodass wir mehrfach wegen Überhitzung die Blitzanlage eine Zwangspause einlegen mussten.

… Ach ja, Antreiberin Franziska hatte sich da noch ein spezielles Schmankerl für Isa aufgehoben und für den Samstag Nachmittag noch einen anderen Fototermin vereinbart. Aber da Isa ja bei Franziska in die Lehre ging jetzt auch für die Zeitung als Pressefotografin unterwegs ist, sollte es ja kein Problem sein, auf einem Messestand Hunde zu fotografieren! …

Nun ja, Isa hatte großes Glück, denn es kamen fast ausschließlich Nackthundbesitzer vorbei, sodass sie sich immerhin nicht auch noch um das Styling kümmern musste … :):)

Und die arme Lulu saß zwei Tage auf dem Messestand am Computer und hat Fotos bearbeitet und auf CD gebrannt …

Aber es hat sich gelohnt, denn außer all den vielen schönen Hunden haben wir auch viele nette Hundezüchter und Tierfreunde kennengelernt, mit denen wir zum Teil immer noch in Kontakt sind.

Vielen Dank an alle, die mit ihren Hunden bei uns am Stand waren!

 

Wir bauen einen Messestand ...

... bzw. Isa's Papa und Peter bauen unseren Messestand ...

... da lacht Frau Chefredakteurin ... und ihr Papa freut sich mit ...

Juhuuu ... der Fotostand ist fertig ... und Lulu glücklich!

 

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten

Wie man einer Fotografin, einer Layouterin und einem Kind medizinische Begriffe lernt …

Alles begann man wieder mit einer von Isa’s eigentümlichen Ideen, zur „Hüftgelenksdysplasie“ des Hundes, nun auch noch die „Podotrochlose des Pferdes“ in unserem zweiten Magazin zum Thema zu machen. Wenn schon Orthopädie, dann natürlich richtig! … Da konnten sich Lulu und Franziska die Hüftgelenksdysplasie des Hundes endlich merken, und auch noch richtig aussprechen, da fällt Isa nichts anderes als die Podotrochlose des Pferdes ein! Kein Wunder, dass sie da wochenlang immer wieder die Frage „Wie heißt dieses Pododingsbums nochmal?“ beantworten musste und sich noch Monate danach, als sich das Wort non grata endlich bei allen Beteiligten, einschließlich Kindermodel Julia, eingeprägt hatte, mit der absichtlich falschen Betonung der lateinischen Begrifflichkeit ärgern lassen musste! Schließlich hätte man die Podotrochlose ja auch einfach nur Hufrollenentzündung nennen können!

Aber immerhin konnte sich Franziska auch mal eine Pferdeklinik von innen ansehen und bekam sogar von Herrn Professor Gerhards alles genau erklärt … natürlich auch die Podotrochlose!!!!!

Ein Küsschen für unser Podotrochlose-Model

 

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten

Es weihnachtet schon ….

Weihnachten steht vor der Türe und damit auch die Frage, was schenken wir unseren Werbekunden und denen, die es möglichst werden sollen. Originell sollte es sein, mit Tieren zu tun haben und dazu noch eine persönliche Note enthalten! Beim Brainstorming zu dritt entstand schließlich die Idee, Weihnachtsplätzchen in Tierform zu backen und dazu einen Weihnachtsrumtopf anzusetzen. Gedacht getan. Plätzchenausstecher mit Tierformen gekauft und tagelang gebacken, bemalt, verziert, in Tütchen gepackt und Rumtopf in Einmachgläser abgefüllt. Fertig? … Natürlich nicht! … Jetzt muss überall noch ein Foto mit Weihnachtsgruß von uns drauf.

Also Studioanlage aufgebaut, Selbstauslöser eingestellt, unsere kleine Semmel auf den Arm genommen und … „LÄCHELN!“

Hat geklappt!

Aber wo wir schon mal dabei sind … kann Julia doch gleich mal Nikolaus spielen und Gesichtsmimiken üben!!! … Nein! … Keine Sorge, wir schikanieren das Kind nicht, wir trainieren es ….. :):)

... bei so viel Rumtopf war es wahrlich schwer nüchtern zu bleiben ...

... da trainieren wir doch lieber mit Julia ...

... ok Julia los geht's! ... und LÄCHELN ...

... und jetzt GANZ ERNST ...

... Super! ... jetzt noch GANZ ÄRGERLICH ... dann hast Du's! ...

... Frohe Weihnachten!!! ...

 

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten

Promischlittenhunderennen in Kühtai

Isa hat sich nun entschlossen ihr journalistisches Schaffen zu erweitern und sich als Fotografin zu üben. Und wer könnte da eine bessere Lehrmeisterin sein als Franziska? Da Franziska ohnehin gerade das von Till Demtröder organisierte Promischlittenhunderennen in Kühtai fotografierte, haben Isa, Lulu und Julia ihre sieben Sachen zusammengepackt und sind Franziska hinterhergefahren. Bewaffnet mit Franziskas ausrangierter Kameraausrüstung hat sich Isa dann mit vollem Elan an Franzis Fersen geheftet und bis zum Abwinken Prominente fotografiert. Am Anfang ließen die Einstellungen allerdings zu wünschen übrig, aber am Ende des dreitägigen Fotocrashkurses waren die Bilder gar nicht mal so schlecht. Vor lauter fotografieren hätte Isa jedoch um ein Haar vergessen ihre Interviews zu führen. Gott sei Dank, dass Lulu ihr mit Stift und Block immer wieder hinterher gejagt ist, so dass wir neben all den faszinierenden Fotos auch noch mit Interviews von Till Demtröder, Bettina Cramer, Wolfram Kons und Kai Wiesinger nach Hause fahren konnten. Und ein wirklich schöner Kalender von Kindermodel Julia mit all den schönen Huskys, Alaskan Malamutes und Samojeden ist auch noch dabei rausgekommen.

 

Jetzt sind es plötzlich zwei Fotografinnen ... aber wer ist denn nun wer?

... ja die Arbeit macht Franziska Spass!!! ...

... kein Wunder bei der Kulisse ...

... das sah Isa genauso ...

... vor allem wenn sie fahren durfte ...

... denn zu Fuß ging's nur mit Hilfe ...

... da hat sich Lulu und Julia auch lieber einen Schlitten geschnappt ...

... und zum Abschied gab's Küsse ...

 

zum Artikelanfang|zur Übersicht|bei Twitter posten|Kontakt Redaktion| weiterleiten
m e n ü
B l o g a r t i k e l