Neues aus der Haustierwelt »

Masthead header

Von Meerschweinchen lernen: BHV lädt zu Trainingscamp mit Roger Abrantes ein

Bekannter Ethologe aus Cambridge im Februar 2014 zu Gast in Deutschland

Berlin/ Waldems-Esch, 12. Dezember 2013 – Die Idee klingt zunächst verrückt: Hundetrainer lernen von Meerschweinchen: Erstmals findet im kommenden Jahr im deutschsprachigen Raum ein sogenanntes Meerschweinchencamp mit dem bekannten Ethologen Dr. Roger Abrantes statt. Vom 6. bis zum 9. Februar 2014 zeigt er den Teilnehmern mit Meerschweinchen, wie man Geruchsunterscheidung und Agility trainieren kann. Organisiert wird das Meerschweinchencamp vom Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater, kurz BHV.

Dass der international anerkannte Wissenschaftler Roger Abrantes auf Meerschweinchen zurückgreift, hat einen Grund: Hunde gehen eine sehr enge Bindung zu ihren Menschen ein und verzeihen Trainingsfehler oft großzügig. Tiere, die keine so enge Beziehung zu Menschen haben, stellen im Training eine viel größere Herausforderung an ihre Trainer dar. Die Übungsaufgaben müssen daher korrekt geplant und umgesetzt werden. Ziel ist es aber auch, die Beobachtungsgabe zu schärfen und notfalls schnell einen Alternativplan zu entwickeln.

Diese Fähigkeiten helfen im Training mit Hunden aufmerksamer für die Signale des Hundes zu sein, Details besser zu sehen und vorausschauend zu handeln, teilt der BHV mit. Weil zu den Meerschweinchen am Anfang des Camps noch keine persönliche Beziehung besteht, muss erst eine Vertrauensbasis geschaffen werden. Die Hundetrainer und Hundehalter bleiben objektiver und es gibt keinen Erfolgsdruck.

Das Camp richtet sich an alle Interessierten, die Lust haben, mithilfe der Meerschweinchen ihre Trainerfähigkeiten zu verbessern. Jeweils drei Teilnehmer sind ein Team und trainieren ihr Meerschweinchen. Dabei übernimmt jedes Mitglied abwechselnd die Aufgaben als Trainer, Beobachter und Helfer. Die Meerschweinchen kennen schon nach kurzer Zeit „ihr“ Team. Im Mittelpunkt des Meerschweinchencamps geht es darum, die Verhaltensweisen der kleinen Tiere genau zu beobachten und herauszufinden, welches Talent jedes einzelne Meerschweinchen mitbringt. Die Teilnehmer sind gefordert, genau zu überlegen, welche Verstärker sie nutzen. Ihr Trainingsziel halten sie zunächst in einem Detailplan fest, der anfangs ohne Tier „durchgespielt“ wird. Erst, wenn alle Fragen beantwortet sind, werden die Meerschweinchen in das Training einbezogen. Dann können im Training kleine Korrekturen vorgenommen werden. Nur, wenn die Trainer von Anfang an Nachlässigkeiten in der Arbeit mit den Tieren vermeiden, kommen sie zum Ziel.

Die Teilnahmegebühr beträgt 395 Euro, die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 30 Personen. Seminarort ist das Hotel Annaberg, Annabergstr 1, 67098 Bad Dürkheim. Anmeldungen sind unter anderem im Internet möglich: www.hundeschulen.de

Quelle:BHV-Presse;Bild:StHuhn@pixelio
zum Anfang des Artikels|zurück zur Newsübersicht|Artikel weiterleiten|Info bei Twitter posten|share on Facebook|Kontakt tiere life
t i e r e   l i f e   m e n ü
a l l e   N e w s
UA-31130971-1